Zurück zur Übersicht

707x338

Jeder hat eine Medaille geholt - DMM "Lange Strecke"



Vom 05. - 07.04. fanden in Halle/Saale die 35. Internationalen Deutschen Meisterschaften der Masters "Lange Strecke" statt. Unser Verein war mit 7 Aktiven - Werner Schnabel (AK 80), Jost Halfmann (AK 70), Roland Freygang (AK 65), Holger Woywod (AK 55), Rita Gellrich (AK 50) und den Brüdern Phil und Robin Goldberg (AK 30) - vertreten. Jeder von ihnen brachte mindestens eine Medaille mit nach Dresden.
Den größten Erfolg sicherte sich Roland Freygang. Vor zwei Wochen noch zu den Gera-Masters scheiterte Roland mit nur 0,85 sek. am Deutschen Masters-Rekord über 200 m S, der seit 2005 bei 2:56,00 min lag. Dieses Wochenende hat Roland nun sein Ziel erreicht, er holte sich den Meistertitel und den Deutschen Rekord über 200 m S. Dabei pulverisierte er den alten Rekord regelrecht und setzte die neue Marke bei 2:49,59 min. Über 400 m L holte Roland sich seinen zweiten Titel und untermauerte seine gute Form noch mit einem Vizemeister über 800 m F.

Jost Halfmann holte sich einen kompletten Medaillensatz über 1.500 F (G), 400 F (S) und 800 F (B).
Phil Goldberg krönte sich gleich zwei Mal zum Deutschen Meister, über 200 m R und 200 m S.
Robin musste sich im Bruderduell über 200 m R Phil geschlagen geben und konnte sich aber mit der Bronzemedaille belohnen.
Rita Gellrich hatte das bronzene Treppchen für sich gebucht, zumindest über 800 m F und 200 m R.
Mit der 4 x 200 m Freistilstaffel in der Besetzung Jost Halfmann, Werner Schnabel, Roland Freygang und Holger Woywod dekorierten sich nun auch Werner und Holger mit Gold, beide starteten nicht auf den Einzelstrecken.

Unseren Masters herzlichen Glückwunsch und Ende Mai zu den Deutschen Meisterschaften der Masters "Kurze Strecke" geht es dann weiter so!